RafroBern

Eine Inklusionsportart mit ähnlichen Regeln wie Handball, wo SpielerInnen mit und ohne Beeinträchtigungen gemeinsam Sport treiben.

RafroBern, die erste deutschsprachige Rafroball Mannschaft.

Die Gruppe ist vor ca. 5 Jahren entstanden. Heute besteht sie aus 10 Spielern aus verschiedenem Umfeld.

Rafroball ist eine Inklusionsportart mit ähnlichen Regeln wie Handball, wo SpielerInnen mit und ohne Beeinträchtigungen gemeinsam Sport treiben.
Spieler mit einer Beeinträchtigung können zu Fuss oder im Rollstuhl (manuell oder elektrisch) spielen. Im Gegensatz dazu spielen Leute ohne Beeinträchtigung in einen Rollstuhl. Dabei lernen sie eine ganz neue Situation kennen. So werden Differenzen zwischen den Spielern ausgeglichen. Zudem kann Rollstuhlfahren schnell sehr viel Spass machen.

Der Sport ist auch für Leute mit schweren Beeinträchtigungen offen. Wenn nötig wird in Binomen gespielt, zusammen mit einer validen Person.

Die Mannschaft RafroBern nimmt auch regelmässig an der schweizer Rafroball Meisterschaft teil. Es sind etwa 14 Mannschaften, welche gegeneinander um den Titel kämpfen.


Wir suchen immer Helfer, welche sich an dieser vielseitigen Sportart beteiligen möchten. Aufgaben sind die Spieler zu begleiten und sie bei deren Bewegung und Orientierung zu unterstützen.


Probiere das Rafroball einfach aus und entscheide dann, ob du der Mannschaft beitreten möchtest.

Trainingsort

Schulhaus Dennigkofen
Dennigkofenweg 169
3072 Ostermundigen

Zeitpunkt

Dienstag, 18:00-20:00 Uhr

Kontakt

Christophe Murisier

+41 79 798 46 27

Behinderungsform

GB, LB, KB, SB, PB, NB

Altersklasse

Kinder, Jugendliche, Erwachsene